Statuen

Statuen und Monumente

aus Marmor und Bronze

Heilige Kunst aus Südtirol

Für Monumente und Statuen, welche in Freien aufgestellt werden, eignen sich Bronze und Marmor besonders gut.

Vorteile von Bronzestatuen

Bronzestatuen gibt es schon seit tausenden von Jahren. Als erstes nachgewiesenes Bronzebildwerk gilt eine Tänzerin aus Mohenjo-Daro in Indien aus dem 2. oder 1. Jahrtausend v. Chr.. Aber auch schon die Griechen stellten viele Bronzeskulpturen her, die berühmtesten Meister waren Praxiteles, Skopas und Lysipp. Hier findet man Werke schon aus dem 6. und 5. Jh. v. Chr., zum Beispiel die bekannten Bronzestatuen aus Riace in Kalabrien. Diese Werke, nun schon vor 2.500 Jahren geschaffen, wurden meist aus dem Meer geborgen und haben all diese Jahre trotz Salzwasser erstaunlich gut überstanden.

Skulpturen aus Marmor

Das gleiche gilt für Skulpturen aus Marmor, wobei man Steine von verschiedener Qualität erhält. Nicht alle sind dazu geeignet, im Freien den Wetterverhältnissen zu trotzen.

Herstellung von Bronzestatuen

In Gröden gibt es auch eine lange Tradition zum Erschaffen von Bronzewerken. Diese werden meist in Ton oder Plastilin modelliert und dann in einer Gießerei mit dem Wachsausschmelzverfahren in Bronze gegossen. Man hat auch die Möglichkeit eine bestehende Skulptur aus Holz oder anderem rigiden Material mittels Silikonabdruck in Bronze gießen zu lassen.

Auch Mussner G. Vincenzo hatte die Ehre, etliche größere und kleinere Bronzeplastiken und Monumente für Klöster und Gärten zu erschaffen. Gerne erstellen wir Ihnen für Ihre Bronzefigur einen Kostenvoranschlag.

Mussner G. Vincenzo © 2019 | Programming: Studio Creation